Heinrich Schütz Musikfest

Heinrich Schütz (1585 - 1672) hat wie kein Zweiter seine Zeit und die Musikergenerationen nach ihm geprägt. Er gilt als „Vater unserer modernen Musik“ und war der erste deutsche Komponist von Weltrang. Diesem großen Musiker zu Ehren findet seit fast zwanzig Jahren in einer breiten Kooperation HEINRICH SCHÜTZ MUSIKFEST an den originalen Schütz-Stätten in ganz Mitteldeutschland statt. Weißenfels, wo Heinrich Schütz seine Jugend und seine Altersjahre verbrachte, und das nahegelegene Zeitz sind dabei die Veranstaltungsorte in Sachsen-Anhalt. Beim Musikfest kommen alljährlich international renommierte Künstler und aufstrebende Nachwuchsmusiker in den Burgenlandkreis. Im Jahr 2016 widmet sich das Festival den Weltentdeckern und Grenzgängern. Unter dem Motto „vom Besehn der frembden Länder“ blicken Künstler wie Christina Pluhar & L’Arpeggiata, Michel Godard oder die Lautten Compagney weit über den Tellerrand hinaus - musikalisch wie geografisch.

Veranstalter: Mitteldeutsche Barockmusik in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen e.V. in Kooperation mit dem Weißen­felser Musikverein „Heinrich Schütz“ e.V. , der Schütz-Akademie e.V. Bad Köstritz und der Dresdner Hofmusik e.V.